Bericht von VersicherungsJournal.de zur Neujahrstagung des VGA im Hause der Allianz Versicherungs-AG | Higher Ground Leadership® in der Presse - Pressemitteilungen und Veröffentlichungen

Bericht von VersicherungsJournal.de zur Neujahrstagung des VGA im Hause der Allianz Versicherungs-AG

VGA sieht Versicherungsbranche 2015 in entscheidender Phase
8b3646aaab04496ea38bfe4532231805
15.1.2015 – Es geht 2015 nach wie vor um die Bewältigung der riesigen Herausforderungen, die sich durch die Veränderungen bei den regulatorischen Rahmenbedingungen ergeben. Es geht aber ebenso um die Frage des Führungsstils und um neue technologische Lösungen. Beim Neujahrsempfang der Münchener Assekuranz war gleichzeitig Krisen- wie Aufbruchsstimmung zu spüren…

Insbesondere der Vertrieb „verzweifelt“ inzwischen regelrecht im Spannungsfeld von den zu erwerbenden Ausbildungspunkten bis hin gravierenden Einkommens-Verschiebungen. Darauf machte Ralf Wargener aufmerksam, Vorsitzender der VGA-Bezirksgruppe München und Makler-Direktor bei den Basler Versicherungen.

Bisherige Motivationssysteme erweisen sich als untauglich
Zusammen mit Wolfgang Polzer, Gründer und Vorstand der Bewegung „Higher Ground Leadership®“ in Deutschland, warb er daher für einen veränderten Umgang mit den Mitarbeiten. Ohne deren Begeisterung für das Unternehmen seien die anstehenden Probleme nämlich nicht zu bewältigen.

hgl-polzer-wolfgang-basler-wargener-ralf-vga-neujahrsempfang-2015-muenchen-mueller
Wolfgang Polzer, Ralf Wargener (Bild: Müller)

Die bestehenden Motivations-Systeme seien dafür schon deshalb nicht geeignet, weil sie letztlich darauf basierten, als Anreiz auf Ängste zu setzen. Beispielsweise davor, Nachteile zu erleiden, weil sie nicht zu den Besten zählen, wenn es um Umsatz oder Ertrag gehe.
Aus Sicht von Polzer und Wargener lautet das Schlüsselwort daher „Inspiration“. Es gehe darum, bei den Mitarbeitern jenen „Geist“ wieder zu beleben, der jedem Unternehmen irgendwo innewohne.
Mit Blick auf die Politik andererseits forderte VGA-Geschäftsführer Mathais die Branche nachdrücklich auf, sich noch engagierter als bisher sowie sachlich mit deren Vorhaben auseinanderzusetzen. Alle die, „die noch immer versuchen, alles beim Alten zu lassen und damit der Politik das Gefühl zu geben, sie nicht ernst zu nehmen, sind nicht mehr zu retten“, warnte er.

Jan 2015
Oct 2014
Dec 2013
Sep 2013
May 2013